Der Stern

mouse

Scroll

DIE STERNE

Niklas

Der gschmackige Stern

«Nose to Tail, mit Butz und Stingl. Wegwerfen kommt in der Stern-Küche nicht in Frage. Wir kochen regional und saisonal.»

Gschmackig

Mit Butz und Stingl


Erdäpfel aus unserem Acker, Obst und Kräuter vom eigenen Garten, Fleisch und Milch von heimischen Produzenten: Im Stern kochen wir regional, saisonal und «richtig guat» tirolerisch.


Mit «Butz und Stingl» bedeutet wörtlich übersetzt mit «Kerngehäuse und Stängel» aufessen. Von Apfel oder Birne wird nichts übriggelassen. Das vermeidet nicht nur Abfall, sondern ist auch eine gesunde Angelegenheit. Die faserigen Trennwände zwischen den Kammern im Kerngehäuse enthalten viele Ballaststoffe und darüber freut sich unser Darm.

Doch wir verarbeiten nicht nur alle Lebensmittel mit «Butz und Stingl», sondern fördern auch Regionalität, Saisonalität und Artenvielfalt.

 

Im Stern bauen wir auf unseren Feldern immer verschiedene Kartoffel- und Getreidesorten an und vor unserem Haus leisten Apfel- und Birnbäume mit verschwindenden Sorten einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Die Milch kommt von Bauer*innen im Dorf, die Kräuter aus dem eigenen Garten und Fleisch sowie Fisch von heimischen Produzierenden.

Gegessen wird gschmackig und echt tirolerisch – denn dafür steht die Stern-Küche: Liebevoll nach alten Familienrezepten gekocht und aus regionalen Zutaten zubereitet. Darum ist Omas Apfelstrudel selbstverständlich immer Teil der Speisekarte. Die grandiosen Lebensmittel unserer Region bieten sich aber auch genauso für modern-kreative Interpretationen und einfallsreiche vegetarische Gerichte an.

Der Stern ist ein Wirtshaus, wie es sein soll. Bei uns wird gefeiert, gegessen, gelacht und musiziert. Die gemütlichen Stuben, die sonnige Terrasse und der Gastgarten mit seinen Jahrhunderte alten Kastanienbäumen sowie die freundlichen Gastgeber*innen heißen alle Gäste ganz herzlich willkommen.


Weniger anzeigen ➺

Im Stern bauen wir auf unseren Feldern immer verschiedene Kartoffel- und Getreidesorten an und vor unserem Haus leisten Apfel- und Birnbäume mit verschwindenden Sorten einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Die Milch kommt von Bauer*innen im Dorf, die Kräuter aus dem eigenen Garten und Fleisch sowie Fisch von heimischen Produzierenden.

Gegessen wird gschmackig und echt tirolerisch – denn dafür steht die Stern-Küche: Liebevoll nach alten Familienrezepten gekocht und aus regionalen Zutaten zubereitet. Darum ist Omas Apfelstrudel selbstverständlich immer Teil der Speisekarte. Die grandiosen Lebensmittel unserer Region bieten sich aber auch genauso für modern-kreative Interpretationen und einfallsreiche vegetarische Gerichte an.

Der Stern ist ein Wirtshaus, wie es sein soll. Bei uns wird gefeiert, gegessen, gelacht und musiziert. Die gemütlichen Stuben, die sonnige Terrasse und der Gastgarten mit seinen Jahrhunderte alten Kastanienbäumen sowie die freundlichen Gastgeber*innen heißen alle Gäste ganz herzlich willkommen.

DIE STERNE

Niklas

Der gschmackige Stern

«Nose to Tail, mit Butz und Stingl. Wegwerfen kommt in der Stern-Küche nicht in Frage. Wir kochen regional und saisonal.»

Gschmackig

Mit Butz und Stingl


Erdäpfel aus unserem Acker, Obst und Kräuter vom eigenen Garten, Fleisch und Milch von heimischen Produzenten: Im Stern kochen wir regional, saisonal und «richtig guat» tirolerisch.


Mit «Butz und Stingl» bedeutet wörtlich übersetzt mit «Kerngehäuse und Stängel» aufessen. Von Apfel oder Birne wird nichts übriggelassen. Das vermeidet nicht nur Abfall, sondern ist auch eine gesunde Angelegenheit. Die faserigen Trennwände zwischen den Kammern im Kerngehäuse enthalten viele Ballaststoffe und darüber freut sich unser Darm.

Doch wir verarbeiten nicht nur alle Lebensmittel mit «Butz und Stingl», sondern fördern auch Regionalität, Saisonalität und Artenvielfalt.

 

Im Stern bauen wir auf unseren Feldern immer verschiedene Kartoffel- und Getreidesorten an und vor unserem Haus leisten Apfel- und Birnbäume mit verschwindenden Sorten einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Die Milch kommt von Bauer*innen im Dorf, die Kräuter aus dem eigenen Garten und Fleisch sowie Fisch von heimischen Produzierenden.

Gegessen wird gschmackig und echt tirolerisch – denn dafür steht die Stern-Küche: Liebevoll nach alten Familienrezepten gekocht und aus regionalen Zutaten zubereitet. Darum ist Omas Apfelstrudel selbstverständlich immer Teil der Speisekarte. Die grandiosen Lebensmittel unserer Region bieten sich aber auch genauso für modern-kreative Interpretationen und einfallsreiche vegetarische Gerichte an.

Der Stern ist ein Wirtshaus, wie es sein soll. Bei uns wird gefeiert, gegessen, gelacht und musiziert. Die gemütlichen Stuben, die sonnige Terrasse und der Gastgarten mit seinen Jahrhunderte alten Kastanienbäumen sowie die freundlichen Gastgeber*innen heißen alle Gäste ganz herzlich willkommen.


Weniger anzeigen ➺

Im Stern bauen wir auf unseren Feldern immer verschiedene Kartoffel- und Getreidesorten an und vor unserem Haus leisten Apfel- und Birnbäume mit verschwindenden Sorten einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Die Milch kommt von Bauer*innen im Dorf, die Kräuter aus dem eigenen Garten und Fleisch sowie Fisch von heimischen Produzierenden.

Gegessen wird gschmackig und echt tirolerisch – denn dafür steht die Stern-Küche: Liebevoll nach alten Familienrezepten gekocht und aus regionalen Zutaten zubereitet. Darum ist Omas Apfelstrudel selbstverständlich immer Teil der Speisekarte. Die grandiosen Lebensmittel unserer Region bieten sich aber auch genauso für modern-kreative Interpretationen und einfallsreiche vegetarische Gerichte an.

Der Stern ist ein Wirtshaus, wie es sein soll. Bei uns wird gefeiert, gegessen, gelacht und musiziert. Die gemütlichen Stuben, die sonnige Terrasse und der Gastgarten mit seinen Jahrhunderte alten Kastanienbäumen sowie die freundlichen Gastgeber*innen heißen alle Gäste ganz herzlich willkommen.

🌞

Darauf könnt ihr euch freuen

  • «Gschmackige» Tiroler Küche - zeitgemäß interpretiert
  • Frische Zutaten der Saison von heimischen Produzenten
  • Kartoffel, Getreide, Obst, Kräuter, Beeren aus eigenem Anbau
  • Gemütliche Stuben in «Wirtshaus-Tradition»
  • «Unter de Keschtn» – Gastgarten mit Jahrhunderte alten Kastanienbäumen
  • Säfte, Weine und Gins – alle Getränke nur aus Österreich
  • Und noch viel mehr ➺

Im Stern kochen wir nicht nur selbst mit den Zutaten, die wir am Feld und im Garten anbauen oder im Wald sammeln sondern wir teilen unser Wissen gerne mit unseren Gästen.

Sammeln und verkochen beim Mundräubern.

Köstlichkeiten in der Natur suchen und sammeln und dann gemeinsam verkochen und verkosten. Vom Mehl mahlen über Kräuter verarbeiten und Löwenzahnhonig machen bis zu Kräutersticks, Seifen und Salben – wir vermitteln Wissenswertes um nachhaltige Lebensmittel.

Der sunnigste Frühling, Sommer & Herbst

Nachhaltiger Genuss zu Zweit

Wirtshausküche, Mundräubern, Larchbaden, Berg-Aktivprogramm, Panormasauna uvm. ab Euro 553,- pro Person und Woche


Stern-Geschichten

TIROLERISCH VON A-Z

«Was der Bauer nit kennt, isst er nit.»

Sprichwort, das für kulinarisch nicht sehr experimentierfreudige Menschen verwendet wird.

Hotel Stern Logo

A Gutzele!*

Schenk deinen Liebsten a bisserl Stern.

Gschmackig

Oberländer Hirschragout

Mehr ➺

HÖHEPUNKT

Dreierlei Erdäpfel

Ditta, Laura und Violetta — unsere Erdäpfelstars werden Anfang Mai gesetzt und im September geerntet

Weiterlesen ➺