Der Stern

mouse

Scroll

Eardig

Mundräubern


«Lass di dawischn!» (Tirolerisch für: Lass dich erwischen) beim Suchen nach Essbarem in der Natur


Von Elfi

Mundraub ist ein umgangssprachlicher und bis 1975 sogar gesetzlicher Begriff, der die Unterschlagung/Diebstahl von Nahrungsmitteln in geringer Menge zum sofortigen Verbrauch beschreibt.

Es steckt so viel Eßbares in der Natur

Als solchen wird er bei uns im Stern aber nicht verwendet. Bei uns dürfen die Köstlichkeiten der Natur gemundräubert und mit allen Sinnen erlebt werden.

Wöchentlich geht es bei uns im Stern auf Mundraubtour und wir suchen gemeinsam in der freien Natur nach Essbarem, das wir nach der Ernte gemeinsam verkochen und verkosten können. Ob Gänseblümchen, Brennnesseln, Löwenzahn oder Sauerampfer. Für all diese Wildkräuter gibt es schmackhafte Rezepte, die vielleicht noch nicht jede*r kennt. In der Kräuterküche im Stern-Garten binden wir Räuchersticks, setzen Löwenzahnhonig an, der sich wie normaler Honig perfekt fürs Frühstücksbrot oder zum Süßen von Müslis und Tees eignet.


Stern-Geschichten

TIROLERISCH A-Z

«Und hinten nach reitet die Urschl!»

Wenn etwas nicht so gelaufen ist, wie es sollte und man das Ergebnis bereut.

#zsammen anpackn*

Diskutiere mit und engagier Dich!