Der Stern

mouse

Scroll

DIE STERNE

René

Der Stern-Gastgeber

«Der Stern ist ein lebendiges Haus für alle. Für Familien, Paare, Genießer und Einheimische.»

Fein Dunken

Nach den Sternen tauchen


Im neuen Öko-Hallenbad taucht man ab in die unterirdische Wasserwelt der Berge – ab Anfang September 2021


Schon lange machen wir uns Gedanken darüber, wie wir unseren Gästen noch mehr Komfort bieten können. Ein Hallenbad stand dabei immer ganz oben auf unserer Wunschliste. Aber das Hallenbad sollte nicht einfach eine überheizte Schwimmhalle mit Chlorgeruch sein, sondern möglichst nachhaltig und zu unseren Werten passend entstehen. Das war gar nicht so einfach und wir mussten erst einmal viel Recherche betreiben. Mittlerweile haben wir einen Weg gefunden, um unsere Ideale und ein feines Schwimmbad mit Dach über dem Kopf umzusetzen, und in Kürze entsteht im Stern das neue Ökohallenbad.

Das Wasser entspringt an der Ursprungsquelle und führt über den Bachlauf und einem Wasserfall in den großen Bergsee. Im Bergsee muss man tunlichst aufpassen nicht vom Strudel oder einer Strömung mitgerissen zu werden. Rundherum erhascht man Ausblicke und kann man die Natur des Sonnenplateaus erahnen und entdecken: die Sonne, die Larchwiesen, die Blumenwiesen und die Bergwelt der Mieminger Kette.

Im großen Becken kann man vom Felsen rein springen und mit der richtigen Taucherbrille die Sterne entdecken. Je nach Farbe der Brille kann man ganz andere Schätze ertauchen. Für Nichtschwimmer gibt es zum Plantschen einen Kleinkinderbereich und die größeren können auf der Trioslide-Rutsche um die Wette rutschen.

Die nachhaltigen Ideen können spielerisch entdeckt und erlebt werden: Transparente Hallenbad-Technik, die Verbindung mit dem natürlichen Wasserkreislauf, Visualisierung der Technik bei Solarzellen, Wasserreinigung usw.


Weniger anzeigen ➺

Das Wasser entspringt an der Ursprungsquelle und führt über den Bachlauf und einem Wasserfall in den großen Bergsee. Im Bergsee muss man tunlichst aufpassen nicht vom Strudel oder einer Strömung mitgerissen zu werden. Rundherum erhascht man Ausblicke und kann man die Natur des Sonnenplateaus erahnen und entdecken: die Sonne, die Larchwiesen, die Blumenwiesen und die Bergwelt der Mieminger Kette.

Im großen Becken kann man vom Felsen rein springen und mit der richtigen Taucherbrille die Sterne entdecken. Je nach Farbe der Brille kann man ganz andere Schätze ertauchen. Für Nichtschwimmer gibt es zum Plantschen einen Kleinkinderbereich und die größeren können auf der Trioslide-Rutsche um die Wette rutschen.

Die nachhaltigen Ideen können spielerisch entdeckt und erlebt werden: Transparente Hallenbad-Technik, die Verbindung mit dem natürlichen Wasserkreislauf, Visualisierung der Technik bei Solarzellen, Wasserreinigung usw.

DIE STERNE

René

Der Stern-Gastgeber

«Der Stern ist ein lebendiges Haus für alle. Für Familien, Paare, Genießer und Einheimische.»

Fein Dunken

Nach den Sternen tauchen


Im neuen Öko-Hallenbad taucht man ab in die unterirdische Wasserwelt der Berge – ab Anfang September 2021


Schon lange machen wir uns Gedanken darüber, wie wir unseren Gästen noch mehr Komfort bieten können. Ein Hallenbad stand dabei immer ganz oben auf unserer Wunschliste. Aber das Hallenbad sollte nicht einfach eine überheizte Schwimmhalle mit Chlorgeruch sein, sondern möglichst nachhaltig und zu unseren Werten passend entstehen. Das war gar nicht so einfach und wir mussten erst einmal viel Recherche betreiben. Mittlerweile haben wir einen Weg gefunden, um unsere Ideale und ein feines Schwimmbad mit Dach über dem Kopf umzusetzen, und in Kürze entsteht im Stern das neue Ökohallenbad.

Das Wasser entspringt an der Ursprungsquelle und führt über den Bachlauf und einem Wasserfall in den großen Bergsee. Im Bergsee muss man tunlichst aufpassen nicht vom Strudel oder einer Strömung mitgerissen zu werden. Rundherum erhascht man Ausblicke und kann man die Natur des Sonnenplateaus erahnen und entdecken: die Sonne, die Larchwiesen, die Blumenwiesen und die Bergwelt der Mieminger Kette.

Im großen Becken kann man vom Felsen rein springen und mit der richtigen Taucherbrille die Sterne entdecken. Je nach Farbe der Brille kann man ganz andere Schätze ertauchen. Für Nichtschwimmer gibt es zum Plantschen einen Kleinkinderbereich und die größeren können auf der Trioslide-Rutsche um die Wette rutschen.

Die nachhaltigen Ideen können spielerisch entdeckt und erlebt werden: Transparente Hallenbad-Technik, die Verbindung mit dem natürlichen Wasserkreislauf, Visualisierung der Technik bei Solarzellen, Wasserreinigung usw.


Weniger anzeigen ➺

Das Wasser entspringt an der Ursprungsquelle und führt über den Bachlauf und einem Wasserfall in den großen Bergsee. Im Bergsee muss man tunlichst aufpassen nicht vom Strudel oder einer Strömung mitgerissen zu werden. Rundherum erhascht man Ausblicke und kann man die Natur des Sonnenplateaus erahnen und entdecken: die Sonne, die Larchwiesen, die Blumenwiesen und die Bergwelt der Mieminger Kette.

Im großen Becken kann man vom Felsen rein springen und mit der richtigen Taucherbrille die Sterne entdecken. Je nach Farbe der Brille kann man ganz andere Schätze ertauchen. Für Nichtschwimmer gibt es zum Plantschen einen Kleinkinderbereich und die größeren können auf der Trioslide-Rutsche um die Wette rutschen.

Die nachhaltigen Ideen können spielerisch entdeckt und erlebt werden: Transparente Hallenbad-Technik, die Verbindung mit dem natürlichen Wasserkreislauf, Visualisierung der Technik bei Solarzellen, Wasserreinigung usw.


Stern-Geschichten

TIROLERISCH VON A-Z

«Des isch kupft wia gsprungen.»

Hüpfen und Springen sind dasselbe. Wenn also zwei Lösungsvorschläge gleich sind und man sich dazwischen entscheiden soll, ist das gehüpft wie gesprungen = einfach nur dasselbe.

Des isch bärig!*

#bärig #hotelstern