Der Stern

mouse

Scroll

Fein Dunken

Oche Rodeln


Unsere Tipps für deine nächste Rodelpartie


Von Petra

Das Runterrutschen an den vielen Hängen macht richtig viel Spaß. Entweder baut man sich selbst eine steile Bahn für den Popo-Rutscher oder man schlittelt die präparierten Hänge mit der Rodel runter.

Flott, lustig, abenteuerlich, aber auch wunderschön.

So eine richtige Rodeltour ist eines der schönsten und lustigsten Dinge des Winters. Zuerst genießt man die frische Luft und schwitzt ganz schön, bis man das Ziel erreicht. Die Belohnung dafür ist aber großartig: eine gemütliche Hütte mit leckerem Essen, eine herrliche Aussicht und am Ende eine kilometerlange Rodelpartie ins Tal.

Die Stern-Rodeltipps:

Lehnberghütte

Der beliebte Klassiker am Plateau. Angenehme Distanz, schöne Hütte und genügend Rodeln im Verleih. Sehr empfehlenswert ist auch das Mondschein-Rodeln. Kostenloses Parken für Gäste.

Start: Arzkasten, Obsteig

440 Hm

Gehzeit bergauf: 1:20 h

Streckenlänge: 3,5 km

Feldringalm

Schneesichere Rodeltour. Ideal für Kinder. Traumhaftes Panorama. Rodeln im Verleih (eingeschränkt). Parkgebühren beim Parkplatz.

Start: Sattele beim Haiminger Berg. (35 min)

230 Hm

Gehzeig bergauf: 0:45 h

Streckenlänge: 2,2 km


Stern-Geschichten

TIROLERISCH A-Z

«Du Lugetschipl du»

Aussage, wenn man jemanden beim Lügen erwischt

Iatz bin I da!*

Markiere Deinen Standort: Der Stern