Der Stern

mouse

Scroll

Gspaßig

Sternchen-Zoo


Tiere streicheln mit Opa Toni und Judith


Von Toni

Unsere Ponys, Hasen und restlichen Bewohner des Sternchenzoos warten täglich darauf, gestreichelt, gefüttert und gepflegt zu werden. Beim Füttern und ausmisten setzen wir auf unsere zahlreichen kleinen Helfer. Gemeinsam wird Heu, Stroh und Gras geholt, um die Tiere zu versorgen und dabei ganz spielerisch mehr über die heimische Tierwelt zu erfahren.

 

Urlaub wie am Bauernhof

Wusstet ihr zum Beispiel, dass Hasen immer etwas zum Nagen haben müssen? Sonst würden ihre Zähne in einem Jahr rund 1,5 m lang werden und sie ganz schön stören. Oder wusstet ihr, dass es rund 300 verschiedene Pferderassen auf der Welt gibt, die sich in der Größe und auch im Temperament stark unterscheiden? Unsere Ponys gehören zu den kleinen Vertretern ihrer Rasse und freuen sich über jede Streicheleinheit und jeden Ausritt ganz besonders. Noch mehr Geschichten zu unseren tierischen Bewohnern erfahrt ihr täglich beim Füttern.

 

Unter den sich sanft wiegenden Bäumen rückt der Stress des Alltags in weite Ferne und das Entschleunigen fällt auf einmal ganz leicht. Wie das jetzt genau funktioniert? Larchbaden geht für jede(n) anders. Die einen legen sich gmiatlich ins Gras und schauen in die wogenden Baumwipfel. Die andern tauchen so richtig ein und erleben die Larch mit allen Sinnen. Kindern nutzen die Natur und die Larch als inspirierendes und potenzielles Spielzeug. Alle Larchbade-Typen auf einen Blick:


Stern-Geschichten

TIROLERISCH A-Z

«Was der Bauer nit kennt, isst er nit.»

Sprichwort, das für kulinarisch nicht sehr experimentierfreudige Menschen verwendet wird.

 

Zum gfrein!*

Tauch ein in die Stern-Welt!