Der Stern

mouse

Scroll

Gspaßig

Auf Entdeckungs-Reise


Wie unsere ganz Kleinen die Tiere, den Stern und die Berge entdecken


Von Renè

Wir sind eine junge Familie mit vier Kindern: Theo und Olivia sind die Kleineren mit einem und drei Jahren. Maya und Moritz (6 und 9 Jahre) besuchen mittlerweile schon die Schule. Vor dem Schuleintritt haben wir es voll ausgekostet nicht von Wochenenden und Ferien abhängig zu sein. Das versuchen wir auch noch heute: wenn sich eine Möglichkeit ergibt, packen wir unsere Taschen und begeben uns auf Entdeckungsreise.

 

Und so: Entspannung und Erlebnis für die Eltern

Durch unsere Kinder haben wir das Angebot rund um den Stern völlig neu entdeckt. Wir waren der Meinung, dass unser Programm und unsere Naturphilosophie erst für Kinder ab gut 4 Jahren interessant wäre. Aber unsere Kinder haben uns eines Besseren belehrt:

Die größte Freude, die wir Moritz seit seinem 2. Geburtstag machen konnten, war ins «Hotel Stääan» zu fahren. Er musste minütlich zu den Ponys und seine Kulleraugen leuchten, wenn er mit «Opa Toni» die Ziegen und Ponys fütterte. Was in Maya – noch heute – vorgeht, wenn sie im Ponysattel sitzt, muss ich nicht weiter beschreiben!!! Wenn dann auch noch ihre besten Freund*innen da sind, dann sind sie am Spielplatz nicht mehr zu halten: vom Matschplatz in die Liftschaukel und zwischendurch natürlich immer wieder ein Blick zu den Ponys :-). Und dasselbe erleben wir jetzt wieder mit Theo und Olivia. Theo ist eingesperrt in den vier Wänden ein kleiner Elefant im Porzellanladen. Kaum sind wir auf der Stern-Wiese dann ist er nur mehr beim Entdecken. Für uns Eltern ist das Erholung pur.

Und wenn wir doch einmal etwas unternehmen und die unzähligen Möglichkeiten der Bergwelt genießen wollen, dann klappt auch das: eine kurze Wanderung über einen spannenden Steig oder eine Schlucht hinauf ist für die „Großen“ eine schönes Erlebnis. Das kann an guten Tagen sogar Olivia schon schaffen, während sich Theo in der Kraxe tragen lässt. Dank der E-Bikes und dem Kinderanhänger ist das auch mit den Rädern möglich. … und alle in der Familie kommen auf ihre Kosten. Spätestens beim Kaiserschmarrn oben auf der Almhütte.

Tipp! Baby- und Kleinkinderwochen außerhalb der Ferienzeiten, die Kleinkinder-Ausstattung, die es vor Ort zu leihen gibt und die Flexibilität des Stern-Teams.


Stern-Geschichten

TIROLERISCH A-Z

«Was der Bauer nit kennt, isst er nit.»

Sprichwort, das für kulinarisch nicht sehr experimentierfreudige Menschen verwendet wird.

Zum gfrein!*

Tauch ein in die Stern-Welt!