Der Stern

mouse

Scroll

Gspaßig

Seifenkisten bauen


Ingenieure, Künstler und Rennfahrer sind gefragt!


Von Opa Toni

Akkubohrer surren, es wird gesägt und gehämmert. Die Kinder sausen mit Farbtupfern gesprenkelten Schürzen durch den Garten… es geht zu wie in der Formel 1-Boxengasse, aber eben in klein. Unser Chefmechaniker Andreas baut mit größtem Eifer zusammen mit den Kindern die Holzboliden.

Kinder bauen ihr eigenes Rennfahrzeug. Beim finalen Rennen gewinnen alle!

Standesgemäß wird getunt,  kreativ-individuell bunt bemalt und die „Rennteams“ formieren sich. Vom Team-Logo bis zu den silbernen Sportfelgen – Es fehlt an nichts. Die ersten Probefahrten absolvieren bereits die kleinen Fahrerinnen und Fahrer, damit am großen Tag nichts mehr schief gehen kann. Es knistert im Haus, man kann die Spannung in den leuchtenden Augen sehen… wer wird das finale Rennen gewinnen?

Der große Tag ist da! Der Stern Grand Prix beginnt. Stadionsprecher Sigi kündigt die Teams an und die elterlichen Fans stehen am Streckenrand Spalier um die kleinen Rennfahrerinnen und Rennfahrer eifrig anzufeuern. Durch den abgesteckten Parcours wird die Zeit gestoppt, die schnellste Seifenkiste gewinnt!

Im Anschluss hält das Team mit der schnellsten Seifenkiste den tollen Stern-Pokal in den Händen. Doch jeder hat gewonnen – ein einzigartiges Stern-Highlight für Groß und Klein. Rennsport ganz ohne Kinder bauen ihr eigenes Rennfahrzeug. Beim finalen Rennen gewinnen alle!Motorengeheul und Benzingeruch.


Stern-Geschichten

TIROLERISCH A-Z

«Was der Bauer nit kennt, isst er nit.»

Sprichwort, das für kulinarisch nicht sehr experimentierfreudige Menschen verwendet wird.

 

Zum gfrein!*

Tauch ein in die Stern-Welt!